Archiv 2010

Sporterlebnistag für Kids in der Sporthalle Oberwerth 2010
 
 
 
In der Sporthalle Oberwerth fand am Samstag, 09.10.2010, wieder der Sporterlebnistag statt. Hier präsentieren sich zahlreiche Sportvereine und stellten sich vor. Jeder der Besucher konnte die Sportarten vor Ort ausprobieren. Sportwart Werner Kölgen stellte die Materialien zum Aufbau in der Halle bereit.
 
Es wurde eine Kleinfeldanlage aufgebaut und Bilder vom letzten Tenniscamp gezeigt. Unsere Tennisabteilung wurde durch Harry Burkhardt, Sascha Dietrich und unserem Jugendwart Peter Leipold vorgestellt. Der Andrang zum spielen mit der kleinen Filzkugel war sehr groß. Es konnten einige Mitglieder für unseren Verein geworben werden. Der Dank gilt allen, die mitgeholfen haben.
 
 
Autor Werner Kölgen
 

Damen-Doppel-Spaß ein voller Erfolg
 
Am Samstag, 18. September, fanden sich 20 gut gelaunte Damen zum traditionellen Damen-Doppel-Spaß des VfR Eintracht Koblenz ein. Bei fast schon sensationellem Spätsommerwetter kam es zu tollen Spielen, bei denen die Freude am Sport und das gesellige Beisammensein im Vordergrund standen.
Dem Organisator Jan Graevendieck, der das Turnier ganz im Sinne seiner verstorbenen Mutter Monika Graevendieck weiterführen möchte, war es unter tatkräftiger Mithilfe von Jörg Bärtges gelungen tolle Preise und einen reibungslosen Ablauf des Wettkampfs sicher zu stellen.
 
Gewinnerin des Tages war übrigens Ina Vogt, die an diesem Tag keines ihrer vier Spiele verlor und damit zur souveränen Gesamtsiegerin avancierte. Und weil zu einem runden Abend natürlich auch ein gutes Essen gehört, ließ es sich der neue Vereinswirt Costa an diesem Abend nicht nehmen, die zahlreichen Gäste und Spielerinnen zu bewirten.
 
Am Ende waren sich alle Teilnehmerinnen einig, die lieb gewonnene Tradition im Gedenken an ihre langjährige Freundin auch in Zukunft zu erhalten.
 
Autor Jan Graevendieck
 

3. Kennenlern- und Spaßturnier
 
Bei strahlendem Wetter und sehr guten Spielbedingungen fand am Sonntag,05.09.2010 zu 3. mal und damit bereits traditionsbildend das Kennenlern- und Spaßturnier Doppel-Damen statt.
Beginnend mit Sektempfang und endend mit einer Siegerehrung kämpften über 20 Damen um Punkte und Ränke. Es wurde auf 3 Plätzen im Halbstundenrhythmus gespielt. Die erzielten Spielpunkte sowie am Schluß ein „Auswürfeln“ für Zusatzpunkte bestimmte den Sieger.
 
Alle Teilnehmer konnten dabei kleine Sachpreise erwerben; für da leibliche Wohl war bestens gesorgt: Kaffee und Kuchen während des Turnieres fanden ebenso Anklang wie ein warm-kaltes Bufett am Abend nach der sportlichen Anstregung.
 
Eine rundum gelungene Veranstaltung in harmonischer Umgebung, die deutlich macht, dass der Verein auch die Bedürfnisse der Anfänger und wenig Geübten ernst nimmt und ihnen Spielmöglichkeiten bietet. Nur die Spielerfahrung schafft Fortschritte bei dem Einzelnen.
 
Autor Harry Burkhardt & Werner Kölgen
 


Mixed-Turnier 2010
 
Sensationeller Teilnehmer-Rekord beim diesjährigen Mixed-Turnier!
 
Am Samstag den 21.08.2010 strahlte nicht nur die Sonne bei sommerlichen 30 Grad, sondern auch die beiden Turnierveranstalter, Jörg Bärtges und Bodo Langen, über beide "Backen"! Bei der 5. Auflage dieses bereits traditionellen Turniers kam es zu nie da gewesenen Teilnehmerzahlen. Nachdem die Turnierleitung die Gäste mit einem eiskalten Glas Sekt zur Begrüßung empfangen hatte, um damit auch die "letzten Verkrampfungen" zu lösen, ging es um 13.30 Uhr los!
 
Beim unserem Mixed-Turnier das auf allen 7 Plätzen den gesamten Nachmittag mit sage und schreibe 17 Doppelpaarungen statt fand, stand der Spass und das gemeinsame Miteinander ganz klar im Vordergrund!
 
Sowohl unterhaltsam, kurzweilige Paarungen aber auch packende und ausgeglichene Begegnungen waren zu sehen. In 4 Runden mit wechselnden Partnern und Gegner á 30 Minuten wurden die Tagessieger, sowohl bei den Damen, als auch bei den Herren ermittelt.
 
Das nicht immer unbedingt die stärksten Teilnehmer dieses Turnier gewinnen müssen, sondern auch etwas "Würfelglück" dazu gehört, konnte man auch dieses Mal wieder beobachten ...aber das soll ja auch so sein!
 
"Nicht umsonst haben wir vor zwei Jahren die Idee mit dem Würfeln am Ende des Turniers neu hinzu genommen. So haben selbst abgeschlagene Spieler/innen durch eine hohe erwürfelte Zahl, es wird mit 3 Würfeln in einem Würfelbecher gewürfelt, also somit mit maximal 18 möglichen Punkten, nochmals die Gelegenheit einen Riesensprung im Gesamtklassement nach vorne zu machen." Und die etwas ehrgeizigeren Spieler werden etwas "tiefenentspannter"!
 
"Wir wollen das an diesem Tag der gemeinsame Spass, das Kennenlernen und die Gemeinschaft sowohl auf, als auch neben dem Platz ganz klar im Vordergrund steht:" "Das dieses Konzept aufgeht sieht man auch an der Zahl der Meldungen bei der dann folgenden Abendveranstaltung, bei der wir über 50 Gäste begrüßen konnten!" ...so Jörg Bärtges, einer der beiden Veranstalter.
 
Es "gewannen" im übrigen bei den Damen: 1. Rita Kuschmirz (25 Punkte), 2. Conny Kalchthaler (24 Punkte) und 3. Sabine Bärtges (22 Punkte) bei den Herren setzte sich als 1. Jan Graevendieck (25 Punkte), vor zwei punktgleichen zweiten durch, Frank Fila und Tim Kalchthaler hatten jeweils (22 Punkte). Wobei hier nicht unerwähnt bleiben sollte, dass Tim die "Höchstpunktzahl", ganze 3 in Worten...drei Punkte!!! erwürfelte und somit natürlich enorm viel an Boden und damit den schon sicher geglaubten Turniersieg noch verlor!
 
Nach der Siegerehrung, bei der diverse kleinere Sachpreise gewonnen wurden, ging es dann nahtlos in den geselligen Teil über. Ein grosses Buffet mit drei leckeren Fleischsorten, zahlreichen verschiedenen Salaten, einer tollen Dessert-Auswahl und ein abschließendes Käsebrett, hatten für jeden etwas zu bieten! "Ein ganz dickes Dankeschön und Lob an die vielen lieben Hände und Helfer, die uns auch in diesem Jahr wieder eine derart große Buffet-Auswahl bescherten!" Auch an unser "Gastronomen-Paar", Erika und Manfred Bastian, für die dieses Turnier eine der letzten Veranstaltungen in unserem Clubheim gewesen ist, da sie uns am 15.09. verlassen werden. Vielen Dank für eure tolle Unterstützung an diesem Tag!" so, die Veranstalter. Auch unserer "treue Seele" Kiesi wollen wir an dieser Stelle ganz herzlich danken!
 
Es wurde Musik aufgelegt, ein wenig getanzt, nicht ganz so heftig wie wir es vor zwei Jahren mal erlebt hatten, aber dafür war es auch am Abend noch einfach zu warm im Clubheim. So saßen die meisten bis tief in die Nacht auf unserer tollen Aussenterrasse und genossen die lauwarme Sommernacht bei sternenklaren Himmel!
 
Dem Highlight des Abends unserer großen Tombola fieberten natürlich alle entgegen und es wurden reichlich Lose gekauft. Kein Wunder, gab es doch als Hauptpreis 3 Tage "Garmisch-Partenkirchen" im 4 Sterne-Hotel "Alpina" zu gewinnen. Und auch die weiteren Preise, ein "Rheinsteig-Wander-Wochenende" mit Halbpension, 2 nagelneue Tennisschläger, ein riesiger Obstkorb oder 2 Sitzplatzkarten für das nächste Heimspiel der TUS auf dem Oberwerth, um nur einiges zu erwähnen, konnten sich mehr als nur sehen lassen.
 
Freude strahlend durfte dann das Ehepaar Renate und Josef Jungen von der Karthause den Hauptpreis von den beiden Veranstalter entgegen nehmen.
 
So ging dann in den frühen Morgenstunden des Folgetages ein wunderbarer und sehr unterhaltsamer Abend zu Ende und die meisten waren sich einig... " Wir sind auch im nächsten Jahr wieder mit dabei" ein Satz, der die beiden Veranstalter Jörg Bärtges und Bodo Langen strahlen lässt und für die intensive Vorbereitungszeit mehr als entschädigt!
 
"Abschließend geht der Dank an alle Sponsoren, die uns auch in diesem Jahr wieder so zahlreich unterstützt haben...ohne dies, wäre eine derart "gehaltvolle" Veranstaltung, mit allem was dazu gehört, gar nicht zu bewältigen!"... so Bodo Langen.
 
Autor Jörg Bärtges & Werner Kölgen
 

Christos "The Umbrellas" lassen grüßen
 
14 bunte Sonnenschirme für unser Clubheim
 
Unter der Assistenz der 2 Tennislegenden Gerd Warth und Peter Reising überreichte Florian Faßbender dem Abteilungsleiter Friedhelm Kurz symbolisch einen Sonnenschirm.
 
Insgesamt spendete die Florian-Apotheke der Tennisabteilung 14 Sonnenschirme
 
Der Vorstand und alle Mitglieder sagen Danke für die edle Spende, die unserer Tennisanlage eine wunderschöne bunte Note verleihen wird.
 
 
 
Autor Der Vostand
 

Spielerporträt Andreas Fritz
 
Bei einem Kleinfeldturnier des Tennisverbandes Rheinland in Koblenz im Rahmen der Rheinlandmeisterschaften Pfingsten 2010 errang der 8 jährige Andreas Fitz in der Klasse U 9 den 1. Platz.
 
Dazu gratulieren wir dem freundlichen und sportbegeisterten Schüler.
 
Er hat bereits 8 Pokale aus verschiedenen Kleinfeldturnieren und Teilnahmen an Tenniscamps des Vereines errungen.
 
Kurzinterview mit Andreas Fritz
 
Seit wann spielst Du Tennis?
Seit Mai 2008.
 
Wie oft trainierst Du in der Woche ?
1 mal in der Woche.
 
Warum hast Du gerade diese Sportart gewählt?
Tennis macht sehr viel Spaß und die Verletzungsgefahr ist auch viel geringer als z.B. beim Fußball.
Hat Tennis einen besonderen Wert oder ist es nur eine nette Ergänzungs zum Schulsport?
Für mich ist Tennis etwas Besonderes.
 
Würdest Du Dich als ehrgeizig bezeichnen?
Ja.
 
Hast Du bestimmte Ziele im Kopf?
Ich will noch besser spielen können und auf Turnieren erfolgreich abschneiden.
Dein älterer Bruder spielt auch Tennis? Ist er für Dich ein Konkurrent oder mehr ein Vorbild?
Mein Bruder hat mehr Erfahrung und auch Kraft und ich kann manches von ihm lernen.
 
 
Autor Harry Burkhardt
 

Zweites Kennenlern-Spaßturnier im Doppel
 
Wie im letzten Sportreport bereits berichtet, fand am 24. Januar in der TC-Oberwerth-Halle ein erstes Kennenlern-Spaßturnier für Anfänger statt. Die Teilnehmerinnen hatten sich seinerzeit spontan für eine Wiederholung in der Freiluftsaison ausgesprochen.
 
Am 3. Juni fanden sich 19 Damen, ergänzt um 5 Herren aus dem Seniorenbereich bei strahlend blauem Himmel am frühen Nachmittag in der Tennisanlage ein. Zunächst wurde ein Glas Sekt gereicht und die Turnierordnung bekannt gegeben.
 
Gespielt wurden Doppel auf 3 Plätzen. Ein Durchgang dauerte 30 Minuten. Jeder Teilnehmer kam so auf 4 Spielrunden. In die Wertung kamen die Anzahl der erzielten Spiele.
 
Die Stimmung war gut und dem Anlass angemessen: Ernst und konzentriert auf den Plätzen, entspannt und ausgelassen in den Spielpausen. Kaffee und Kuchen trugen ebenso dazu bei.
 
Kurz nach 18 Uhr fand die Siegerehrung statt. Es gab Urkunden und zusätzlich konnte man sich auch kleine Preise aussuchen.
 
Den Ausklang bildete ein leckeres Abendessen mit Spießbraten und schmackhaften, von den Teilnehmerinnen gestiftete Salate.
 
Fazit: Es kommt darauf an, den Neueinsteigern im Tennissport eine, wenn auch kleine Turniererfahrung zu ermöglichen. Zugleich stehen das Kennenlernen und natürlich der Spaß im Vordergrund. Auch wenn Technik und Taktik bei manchen noch langsam wachsen, spieltechnische Erfahrungen werden dennoch gemacht. Zugleich wird die soziale und damit menschliche Dimension in dieser Sport erfahren und erkannt. Sie bildet einen besonderen Wert.
 
„Ich gehe gerne in die Tennisanlage des VFR-Eintracht Koblenz, weil ich mich betreut fühle und nette Menschen treffe.“
 
Dem Ideengeber für dieses Turnier, unserem Sportwart Werner Kölgen, sei an dieser Stelle für die gute Organisation gedankt. Ebenso den vielen Damen, die für das leibliche Wohl durch ihre Spenden sorgten bzw. die Betreuung vor Ort übernahmen.
 
So wollen wir weitermachen !
 
Autor Harry Burkhardt
 

VfR Eintracht Koblenz feiert 10. Tennis-Pfingst-Camp 2010
 
Zum wiederholten Male wurde auch in diesem Jahr auf der Karthause vom 21. bis 23. Mai ein Pfingstcamp für unseren Tennisnachwuchs durchgeführt. Bei 36 Kindern hatten die Trainer, Übungsleiter und Betreuer von Freitag bis Sonntag alle Hände voll zu tun, um den Kleinen eine Spaß bringende Freizeit zu ermöglichen.
 
Dankenswerter Weise hatte der Tennisverband Rheinland e.V. für dieses Wochenende seine Anlage (Hallenplätze, Gelände und Infrastruktur) zur Durchführung dieser öffentlichkeitswirksamen Jugendarbeit erneut zur Verfügung gestellt.
 
Bei herrlichem Wetter fanden zeitgleich die Rheinlandmeisterschaften statt. Auf den Plätzen des Verbandes wie auch der Tennisabteilung VfR-Eintracht Koblenz waren die Wettkämpfe ganztägig in vollem Gange.
 
Zum allseits beliebten Programmpunkt des Pfingstcamps gehörte der Grillabend mit Eltern, Geschwistern und Freunden der Kinder am Samstagabend. Dieser Elternabend wurde gut besucht und es herrschte eine ausgelassene Stimmung.
 
Der Sonntagvormittag diente der Abnahme verschiedener, altersgerechter und fähigkeitsorientierter Tennisabzeichen: Vom Tennisspielpass für Anfänger über das Kindertennisabzeichen für Geübte bis zum Tennissportabzeichen des Deutschen Tennissportbundes für besser Geübte reichte dabei die Leistungspalette.
 
Jedes Kind konnte voller Stolz eine Urkunde und einen kleinen Preis mit nach Hause nehmen.
 
Den Sponsoren sei an dieser Stelle gedankt.
 
Die Tennisabteilung des VfR Eintracht Koblenz blickt mit Stolz auf dieses schon traditionelle Pfingsttenniscamp und bedankt sich insbesondere für die großzügige Zusammenarbeit mit dem benachbarten Tennisverband Rheinland.
 
Dem gemeinsamen Ziel, die Jugendarbeit zu fördern, wurde hier anschaulich entsprochen. Der organisatorische Aufwand hatte sich wieder mal gelohnt.
 
Autor Harry Burkhardt
 
 

Tennisabteilung trauert um Monika Graevendieck † 26. März 2010
Autor Der Vostand
 
 

Kennenlern-Damen-Doppelspaß-Tennis-Tunier 2010
 
Sonntag, 24.01.2010, Halle des TC Oberwerth
 
Sportwart Werner Kölgen und der 2. Vorsitzende Harry Burkhardt haben zu einem Damendoppelturnier für Anfängerinnen eingeladen.
 
Kennenlernen – Spaß haben – dabei sein ist alles!
 
Vor diesem Hintergrund trafen sich 24 motivierte Damen – darunter 3 Spielerinnen aus Rhens. Auf 3 Plätzen waren halbstündliche Spielrunden angesetzt. Jede Spielerin kam so auf 3 Einsätze mit ständig wechselnden Partnern und angemessenen Pausen.
 
Im gemütlichen Clubrestaurant fand schließlich ein geselliges Beisammensein mit Familienangehörigen statt.
 
Bei der Siegerehrung erhielt jede Spielerin eine ansprechende Urkunde, eine Handreichung „ Gültige Tips für die Spielpraxis“ sowie einen kleinen Preis.
 
Dieses Turnier muss wiederholt werden! Ein gelungener Auftakt für die Tennisabteilung im neuen Jahr.
 
Autor Harry Burkhardt