Abteilung Tennis

Gruppenbild Tennis

Die Tennisabteilung bietet ihren Mitgliedern eine sportliche Heimat, orientiert sich an den Bedingungen des Breitensports, formiert Mannschaften und nimmt an Wettkämpfen teil, wirbt um neue Mitglieder und betreut Anfänger, fördert den Nachwuchs durch Jugendtraining, unterstützt den Tennisverband und andere Vereine, schafft Möglichkeiten für ein geselliges Miteinander und ermöglicht den Aufbau von Freundschaften.

Ihre Mitglieder stehen für sportliche Fairness, Anstand und gegenseitigen Respekt.

 

>>Für aktuelle Informationen bitte hier klicken<<


Die Tennis-Abteilung wurde 1979 ins Leben gerufen und 1980 im Dezember gegründet.

Sie umfasste damals ca. 38 Mitglieder und zählt heute mehr als 320 Mitglieder, wovon mind. 220 als aktiv spielend bezeichnet werden können. Diesen stehen 7 Tennisplätze inklusive eines Centercourts zur Verfügung.

 

Also genug Kapazität,um noch mehr aktiven Mitgliedern das Spielen zu ermöglichen. Weiterhin haben wir seit 2005 eine neue Kleinfeldanlage, die von den Anfängern und Jugendlichen für das Training und zum Spielen stark benutzt wird.

In den vergangenden Jahren haben wir aufgrund unseres Schwerpunktes der Jugendarbeit mit tatkräftiger Unterstützung unserer engagierten Trainer, den Anteil der aktiven Jugendlichen fast verdoppeln können!

Das Herzstück unserer parkähnlichen Anlage ist das 1993 erbaute Clubhaus, dass harmonisch integriert mit einem großen Clubraum für über 70 Personen und einer großzügig geschnittenen Terrasse für mehr als 30 Personen mit unverbaubarem Weitblick seine Gäste willkommen heißt.

Seit 1984 nimmt der Verein zum Teil mit sehr großem Erfolg an den sogenannten Medenspielen, den Meisterschaftsspielen des Tennisverbandes Rheinland teil. Derzeit stellt der VFR 23 Mannschaften, davon 7 Jugendmannschaften.

Schauen Sie doch vorbei. Überzeugen Sie sich persönlich von der Qualität unseres Tennis-Clubs.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch !

Der Vorstand - Abteilung Tennis

Aktuelles

VfR Intensiv–Trainingsinitiative 2022

Seit 2020 ist die Intensiv-Trainingsinitiative fester Bestandteil unserer Jugendarbeit. Durch den zunehmenden Anteil leistungsorientierter Spielerinnen und Spielerin im Alter von 9 – 12 Jahren wurde die Teilnehmeranzahl erhöht.
In diesem Jahr wurde unser Trainerteam durch Vincent Hövelmann und Pauline Baumgart
komplettiert. Erstmalig konnten alle Kinder in derselben Feldgröße und Ballstufe trainieren. Dies ermöglichte zum einen den Kindern den ständigen Wechsel der
Spielpartner und zum anderen dem Trainerteam die tägliche Neugestaltung der Trainingsgruppen nach den individuellen Schwerpunkten, welche es zu verbessern galt.


Somit stand von Donnerstag bis Sonntag täglich ein fünfstündiges Training auf dem Plan. Am Vormittag wurde in verschiedenen 4er-Gruppen an den technischen Feinheiten (Vincent und Justus) gefeilt und im tennisbezogenen athletischen Bereich (Pauline) gearbeitet.
Nach dem gemeinsamen Mittagessen in unserem Vereinshaus fand am Nachmittag das
Matchtraining statt. Für jeden Trainingstag hatten wir andere spezifische Schwerpunkte ausgewählt, an denen intensiv gearbeitet wurde.


Wir sind stolz auf das, was die Kinder in dieser Woche erreicht haben. Sie waren hochmotiviert, mit Spaß und Ehrgeiz dabei und haben viel dazugelernt.


Justus Baumgart

Weiterlesen …

Vorstellung des neuen Abteilungsleiters Bernhard Niebauer

Zu meiner Person:

Ich bin 53 Jahre alt und seit 1999 im VFR Eintracht Koblenz und wohne seit März 2022 in

Lahnstein. Bis zum heutigen Zeitpunkt bin ich aktiver Spieler der Tennisabteilung.

Der bisherige Abteilungsleiter Harry Burkhardt fragte mich vor ein paar Monaten, ob ich mir vorstellen könnte sein Amt zu übernehmen. Nach einer gewissen Bedenkzeit habe ich

meine Bereitschaft signalisiert für das Amt zu kandidieren.

Einer meiner Gründe war sicherlich, dass ich mich seit meinem Vereinseintritt im Verein sehr

wohl fühle, viele Freunde gefunden habe und es nun an der Zeit ist, mich aktiv in der Vereinsarbeit einzubringen.

Am 25. April bin ich bei der diesjährigen Mitgliederversammlung zum neuen Abteilungsleiter

gewählt worden.

 

Danke an alle Mitglieder!

 

Nun zu meinen Wünschen und Vorstellungen für die kommenden zwei Jahre meiner Tätigkeit:

Wer bei der diesjährigen Mitgliederversammlung anwesend war, hat sicherlich

mitbekommen, dass bei uns nicht alles Eitel Sonnenschein ist, sondern es gewisse Unstimmigkeiten zwischen manchen Mitgliedern gibt.

Dies ist sehr schade, denn die Rahmenbedingungen in unserer Abteilung sind ideal:

  • Schönes Clubhaus mit super Bewirtung
  • 1a Plätze
  • Großartige Jugendarbeit
  • Hervorragenden Platzwart

Deshalb liegt es jetzt an dem neuen Team (Abteilungsleiter, Sportwart und Jugendwarte) die

Unstimmigkeiten zu beseitigen und uns wieder auf das Wesentliche zu konzentrieren.

Nämlich Spaß am Tennis spielen haben und oder gemütliches Beisammensein bei Costa

und Tolli.

In diesem Sinne, genießen wir die Sommersaison.

Weiterlesen …

Ich bin seit 1985 Mitglied des VFR Abteilung Tennis.
Hier fühle ich mich sehr wohl, weil die Tennismitglieder sehr freundschaftlich miteinander umgehen. Ebenso gehen sie auf "Neulinge" offen zu und sind sich
nicht zu schade, mit Anfängern zu spielen und sie zu integrieren.
Auch die Tennismannschaften haben ein sehr kameradschaftliches Verhältnis untereinander und helfen sich - bei Bedarf - gegenseitig aus.
Unsere Abteilungsleitung hat immer ein offenes Ohr für die Spieler.

Gudrun Wienzek 63 Jahre alt und Mannschaftsführerin Damen 50

Tennis im VFR ist prima, weil es dort nette Trainer gibt, die einem Tennis spielerisch beibringen und man dort neue Freunde finden kann.
Auf der gepflegten Anlage gibt es für meinen kleinen Bruder, außer den 7 Tennisplätzen, auch einen Mini-Tennisplatz und einen tollen Spielplatz.

Laura Ziob 11 Jahre alt

Ich spiele gerne Tennis beim VFR, weil unsere Tennisanlage mit dem angrenzenden Clubhaus, die für mich schönste Anlage im ganzen Stadtgebiet ist. Hier kann ich unbeschwert mit Freunden und Gleichgesinnten meinem Hobby, meiner Passion nachgehen. Hier fühle ich mich seit über 15 Jahren sehr wohl und wünsche mir, dass dies so bleibt

Bernhard Niebauer 46 Jahre alt